Bild Shape 4

HTK

Sicherheit bei hohen Temperaturen und großen Nennweiten

Die Stärke der HTK-Armaturen ist die absolute
Dichtheit im Temperaturbereich bis zu 950 °C. Die
dreifache Exzentrizität sorgt in Kombination mit
dem speziellen metallischen Dichtsystem in der
Klappe für ein leichtgängiges und sicheres Öffnen
und Schließen auch bei extremen Temperaturbelastungen.

Unsere heutige Schweißtechnik ermöglicht große
Nennweiten und eine enorme Flexibilität, mit der wir
Sonderbaulängen und Sonderausführungen gemäß
der Anforderungen unserer Kunden fertigen. Ob Heizmantel,
ein- oder zweireihige Dampfeinspritzung oder
Schnellschluss- bzw. Schnellöffnungsfunktion: Für
viele Einsatzzwecke bieten wir für die HTK spezielle
Lösungen. Die auch bei großen Nennweiten kompakte
Bauweise der Armatur empfiehlt die HTK für Erd- oder
Freileitungen.

Die HTK ist als Standardausführung sowie in Sonderausführungen
erhältlich. Zu den Sonderausführungen
zählen unter anderem:
• HTK für Ethylenanlagen
TLV Transferline Valve und DV Decoking Valve
• HTK Block & Bleed
Zwei Dichtungen, die im Dichtungssitz hintereinander
angeordnet sind. Eine Kammer zwischen
den Dichtungen kann zum Absaugen von Restleckagen
oder für Sperrmedien genutzt werden.

• HTK für FCC-Anlagen
Armaturen mit Expander-Inlet und Bypass für
extrem hohe Temperaturen und abrasive Medien.

• Optimale Dichtheit
• Hochtemperaturbeständigkeit
• Progressiv wirkende Abdichtung
• Sichere Funktion in jeder Einbaulage

• Kombinierbarkeit unterschiedlicher Betriebsaufgaben:
Durchflussregelung, Absperrfunktion
• Hohe Belastbarkeit auch bei hoher Schaltfrequenz
• Hohe Flexibilität durch Schweißkonstruktionen

Nennweiten
DN 150 / 6 inches bis DN 4.000 / 160 inches

Temperaturbereich
-196 °C / -320 °F bis 950 °C / 1.742 °F
Druckstufen
PN 10/16/25/40
ANSI 150/300/600/900/1.500

Baulängen gemäß
ISO 5752 BS 14 (F4)
ISO 5752 BS 13 (F16)
ASME B 16.10 (Schieberbaulänge), API 609
Sonderbaulängen auf Anfrage

Armaturauslegung gemäß internationaler
Standards, z. B.
AD Merkblätter, ANSI, API, ASME, ATEX, BS, DGRL,
DIN EN / ISO, GOST, KTA, MSS, NACE, RCC-M

Betätigung
manuell, elektrisch, pneumatisch, hydraulisch

Block & Bleed

Betriebsprozesse können es erfordern, dass auch geringste Leckagen zu vermeiden sind. Hierzu werden zwei Dichtungen im Dichtungssitz hintereinander angeordnet, zwischen denen eine Kammer verläuft. Die Kammer kann mit einem Sperrmedium aus Flüssigkeit oder Gas beaufschlagt werden. Ebenso lässt sich zur Überprüfung der Dichtheit ein Leckagedetektor anbringen.

Dichtsitz hartbeschichtet

Für den Einsatz bei extrem hohen Temperaturen werden massive Metalldichtungen eingesetzt, die zusätzlich hartbeschichtet werden. Sowohl die Abdichtteile an der Klappe als auch im Gehäuse erhalten eine verschleißarme Aufpanzerung.

Schnellöffnungs- / Schnellschlussfunktion

Die Steuerung und Regelung der Öffnung sowie Schließung kann mit einer Schnellöffnungs- / Schnellschlussfunktion ergänzt werden. Diese bietet Steuerzeiten unterhalb einer Sekunde.

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Ihre Daten erfassen und verwalten und Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. weitere Datails

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem zu.
Um alle Cookies über den Browser zu deaktivieren, klicken Sie auf das entsprechende Symbol und folgen Sie den Anweisungen:
Chrome
Firefox
Internet Explorer
Opera
Safari
-------------------------------------------------------------------------------------------
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden.

Schließen